Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
27. November 2010 6 27 /11 /November /2010 17:08

Morgen (Sonntag) haben wir eine gemütlicher Besprechung über das geplante Zweijahres-Projekt. In erster Linie werden wir den Projektnamen diskutieren und festlegen. Für dieses Meeting habe ich zwei Trailer vorbereitet, die ich heute nachmittag noch schnell auf DVD brennen wollte. Zuerst gibt der Video-Rechner keinen Mucks mehr von sich. Dann spinnt der DVD-Brenner auf dem anderen Rechner.  Es ist halt wie immer - wenn man die Elektronik dringend braucht. Ich habe dann noch schnell einen externen Brenner gekauft, um wenigstens die beiden Trailer auf DVD zu bringen. Hat geklappt!

Repost 0
Published by Winterbiker
Kommentiere diesen Post
26. November 2010 5 26 /11 /November /2010 15:57

Der Bundesrat hat heute die Einführung der Winterreifenpflicht beschlossen.

Die Reifenpflicht soll kommende Woche in Kraft treten.

 

Hier die Pressemitteilung des Bundesministers für Verkehr:

 

Erscheinungsdatum
26.11.2010
Laufende Nr.
367/2010

Der Bundesrat hat heute einer von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer vorgelegten Änderung der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) zugestimmt. Die neue Regelung schreibt vor, bei welchen Wetterverhältnissen nur mit Winterreifen gefahren werden darf. Eine Erhöhung der Bußgelder soll die Einhaltung der Vorschriften garantieren.

Bisher war in § 2 Abs. 3a der StVO lediglich vorgeschrieben, dass die Ausrüstung von Fahrzeugen „an die Wetterverhältnisse anzupassen“ ist. Hierzu zählte insbesondere die „geeignete Bereifung“. Eine Präzisierung dieser Vorschriften war nach einem Beschluss des Oberlandesgerichtes Oldenburg notwendig geworden. Demnach verstieß der vormalige Paragraf gegen das Bestimmtheitsgebot (Artikel 103 Absatz 2 GG). Die Verhängung von Bußgeldern sei deshalb verfassungswidrig.

Ramsauer: „Pünktlich zum Winterbeginn schaffen wir mehr Verkehrs- und Rechtssicherheit. Wir haben den Vorschriften der Straßenverkehrs-Ordnung mehr Profil gegeben und eine konkrete Winterreifenpflicht eingeführt. Damit wollen wir gefährliche Rutschpartien auf den Straßen verhindern.“

Die Neuregelung soll in den kommenden Tagen im Bundesgesetzblatt verkündet werden und in Kraft treten.

Für Auto- und LKW-Fahrer gilt dann:

  • Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte zählen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes zu den winterlichen Wetterverhältnissen. Bei solchen Wetterverhältnissen kann bei Verwendung von Sommerreifen die Sicherheit des Straßenverkehrs beeinträchtigt werden.
  • Einen festgelegten Zeitraum für eine Winterreifenpflicht (z.B. von Oktober bis April) wird es nicht geben. Die Wetterverhältnisse in Deutschland sind dafür zu unterschiedlich.
  • Die Vorschrift stellt klar, dass ausschließlich das Fahren mit Winterreifen vorgeschrieben ist. Wer sein Fahrzeug bei Schnee und Eis mit Sommerreifen lediglich parkt, muss keine Konsequenzen fürchten.
  • Als Winterreifen gelten alle M+S-Reifen. Auch Ganzjahresreifen fallen darunter.
  • Im Handel erhältliche Winterreifen sind mit einem M+S-Symbol gekennzeichnet, teilweise auch in Verbindung mit dem Bergpiktogramm mit Schneeflocke (Alpine Symbol).
  • M+S-Reifen sind Reifen, bei denen das Profil der Lauffläche und die Struktur so konzipiert sind, dass sie vor allem auf Matsch und frischem oder schmelzendem Schnee bessere Fahreigenschaften gewährleisten als normale Reifen.
  • Das Profil der Lauffläche von M+S-Reifen ist im allgemeinen durch größere Profilrillen und / oder Stollen gekennzeichnet. Diese sind durch größere Zwischenräume voneinander getrennt als bei normalen Reifen.
  • Schwere Nutzfahrzeuge (Busse und Lkw der Fahrzeugklassen M2, M3, N2 und N3) müssen auf den Antriebsachsen Winterreifen aufziehen. Hintergrund: Die Reifen an den übrigen Achsen haben aufgrund von erhöhten Naturkautschukanteilen bessere Haftungseigenschaften als PKW-Sommerreifen und sind dadurch grundsätzlich für den Ganzjahreseinsatz geeignet.
  • Land- und Forstwirtschaftliche Nutzfahrzeuge sind von den Vorschriften ausgenommen, da ihre Bereifung aufgrund des grobstolligen Profils bei winterlichen Wetterverhältnissen ausreichend Sicherheit bietet.

Höhere Bußgelder sollen Einhaltung der Vorschriften garantieren

Die Regelsätze für Bußgelder bei Verstößen sollen verdoppelt werden. Das Fahren ohne Winterreifen bei oben genannten Wetterverhältnissen kostet künftig 40 statt bisher 20 Euro. Bei Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer fallen 80, statt bisher 40 Euro an. Damit ist auch ein Eintrag eines Punktes im Verkehrszentralregister verbunden.

Ramsauer: „Jeder, der im Winter bei Schnee und Matsch mit den falschen Reifen fährt, gefährdet sich und andere. Wir wollen gefährliche Rutschpartien mit schlimmen Folgen verhindern. Die Erhöhung der Bußgelder soll die Einhaltung der Vorschriften garantieren.“

Hohe Akzeptanz

Nach einer aktuellen DEKRA-Umfrage sind neun von zehn deutschen Autofahrern für  eine Winterreifenpflicht. 93 Prozent der 1.700 Befragten sprechen sich dafür aus. Nach ihrem derzeitigen Verhalten gefragt, gaben 85 Prozent der Autofahrer an, ab Herbst grundsätzlich mit Winterreifen zu fahren. 11 Prozent der Autofahrer bevorzugen Ganzjahresreifen.

Eine Umfrage der „Bild am Sonntag“ ergab, dass fast neun von zehn Deutschen höhere Bußgelder für Reifensünder begrüßen. 87 Prozent befürworten demnach die Verdoppelung der Bußgelder von 20 auf 40 Euro.

Weiteres europäisches Vorgehen

Parallel zur Einführung der Winterreifenpflicht in der StVO wird auf europäischer Ebene an einer verbindlichen, international einheitlichen Kennzeichnung von Reifen gearbeitet. Mit der Verordnung (EG) Nr. 661/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Juli 2009 wurden Anforderungen an Reifen festgelegt. Im Nachgang dazu werden nunmehr Verfahren, Prüfungen und Anforderungen für die Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen, Bauteilen, selbstständigen technischen Einheiten und Reifen festgelegt. Deutschland setzt sich dabei für Anforderungen an die Reifen ein, die die Verkehrssicherheit und den Umweltschutz gewährleisten.

Repost 0
Published by Winterbiker
Kommentiere diesen Post
24. November 2010 3 24 /11 /November /2010 13:46

Gerade wurde ich vom der Pressestelle des Bundesverkehrsministerium zurück gerufen. Wie man mir mitteilte, sieht der gesetzliche Rahmen keine Ausnahme vor. Bei schneebedeckter oder glatter Fahrbahn (im neuen Gesetz definiert) müssen alle Kraftfahrzeuge – also auch Motorräder bzw. Gespanne – die im Gesetz definierte Bereifung aufweisen.

Das heißt im Klartext: Schneefahrbahn - alle Autos fahren in den Graben, nur das Gespann gräbt sich ohne Probleme durch und fährt weiter – so muss der Gespannfahrer, sofern das Gespann nicht mit entsprechend gekennzeichneter Bereifung ausgestattet ist, dennoch ein Bußgeld bezahlen, sofern er von der Polizei darauf hin kontrolliert wird.

Dieses Szenario wurde mir von der Pressestelle am Telefon so bestätigt.

Ich frage mich, wie Motorrad- und Gespannfahrer zum Elefantentreffen kommen wollen, ohne das Risiko eines Bußgeldes einzugehen. Denn mit Schneefall ist in dieser Jahreszeit immer zu rechnen.

 

Repost 0
Published by Winterbiker
Kommentiere diesen Post
24. November 2010 3 24 /11 /November /2010 12:21

WF-Pflicht1

 Bis heute habe ich keine Antwort vom Bundesverkehrsministerium bez. der Neuregelung zur "Winterreifenpflicht" erhalten. Deswegen habe ich in der Pressestelle angerufen. Man hat mir versprochen, mir in Kürze eine Antwort zu geben.

Ich bin gespannt, wie lange diese "Kürze" dauert. Nicht alle Reifengrößen für Gespanne sind mit Winterkennzeichnung lieferbar. Dennoch ist ein Gespann in der Regel jedem herkömmlichen Pkw mit Zweiradantrieb auf glatten Straßen überlegen. Durch das asymmetrische Fahrwerk spürt man den Untergrund im Lenker, was bei einem zweiradangetriebenen, symmetrischen Fahrzeug nicht unbedingt gegeben ist.

Repost 0
Published by Winterbiker
Kommentiere diesen Post
24. November 2010 3 24 /11 /November /2010 09:25

Am Wochenende findet eine Besprechung aller Beteiligten für unsere neuen Reisepläne statt. Wir werden weitere Eckdaten konkretisieren und über den entgültigen Projektnamen eine Entscheidung treffen.

Unser ursprünglicher Plan, die Idee auf der Messe in Sinsheim Mitte Februar offiziell vorzustellen, hat sich im Moment in Luft aufgelöst. Die Messe in Sinsheim ist Geschichte. Sie wurde um einen Monat verschoben und findet jetzt in Karlsruhe auf dem Maimarktgelände statt. Ob wir daran teilnehmen, ist noch nicht entschieden. Karlsruhe scheídet wegen des Zeitpunktes aus. Bis dahin sind die Chancen gering, den ersten Beiwagen fertig zu stellen. Unser Partner Axel Funke von Zweirad Norton ist jedoch als Aussteller in Karlsruhe vor Ort und eventuell wird er bereits eine der Zugmaschinen als Solomotorrad dabei haben und sogar erste Vorab-Informationen. Wir werden weiter berichten.

Repost 0
Published by Winterbiker
Kommentiere diesen Post
20. November 2010 6 20 /11 /November /2010 17:01

Historie1Bei der Durchsicht unseres Archivs ist uns dieses Bild aufgefallen. Das Rauchverbot war noch in weiter Ferne!

Repost 0
Published by Winterbiker
Kommentiere diesen Post
19. November 2010 5 19 /11 /November /2010 16:37

Mehr Lust auf Winter?

Heidi hat einige unserer besten Winterbilder

in einer Pdf-Broschüre zusammen gefasst.

Download hier!

Gesp-unwgs

Repost 0
Published by Winterbiker
Kommentiere diesen Post
17. November 2010 3 17 /11 /November /2010 06:42

Auf unsere Anfrage an das Bundesverkehrsministerium bezüglich der Neuregelung der "Winterreifenpflicht" haben wir noch keine Antwort erhalten.

Die neue Regelung soll nun am 28. November vom Bundesrat verabschiedet werden. Dass dies faktisch ein Fahrverbot für Motorräder ist, schreibt auch das Institut für Zweiradsicherheit in seinem Rundbrief vom 8. November 2010.

Der vollständige Entwurf für die Bundesratssitzung ist einzusehen unter link.

Repost 0
Published by Winterbiker
Kommentiere diesen Post
16. November 2010 2 16 /11 /November /2010 15:22

Mit Riesenschritten haben wir unser nächste Reiseprojekt weiter konkretisiert. Eine Testfahrt mit speziell für das Projekt aufgebauten Gespannen ist im Oktober 2011 nach Marokko geplant. Dort werden wir die Fahrzeuge auf Reise- und Pistentauglichkeit prüfen. Ein neuer Beiwagen, der speziell dafür entwickelt wird, steht wahrscheinlich bereits auf der Messe in Sinsheim. Dort werden wir voraussichtlich auch das Projekt mit einem Filmtrailer detailliert zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentieren. Gleichzeitig werden wir das Follow-us-Paket vorstellen.

 

Repost 0
Published by Winterbiker
Kommentiere diesen Post
12. November 2010 5 12 /11 /November /2010 10:49

Flux-Kompensator

 

 

Früher war alles besser! Diesen Satz hört man oft. Aber man muss sich auch die Frage stellen: Ob das aber wirklich stimmt, dass die Goldenen Jahre in der Vergangenheit liegen?

Unsere Forschungsabteilung hat nun unter der Mitwirkung namhafter Wissenschafter aus dem In- und Ausland das erste Gespann mit Fluxkompensator entwickelt. Dazu mussten erst die geheimnisvollen Pläne von Doc Brown gefunden und ausgewertet werden. Mit dem unter schwierigsten Bedingungen hergestellten Fluxkompensator sollen Zeitreisen möglich sein. Die Funktionsweise ist uns allen noch nicht ganz klar, wie uns aber unser Gespann-Doc erklärte, sichert das komplizierte Gerät eine Zeitreise in die Vergangenheit und auch die unversehrte Rückkehr. Wir sind gespannt. Noch haben wir Einiges zu regeln, noch hängen wir am Leben. Aber irgendwann werden wir mit dem Gespann die Fluchtgeschwindigkeit erreichen, den Fluxkompensator einschalten und in die Vergangenheit reisen. Mein Vergangenheitsziel ist auf alle Fälle Ende der 60er/Anfang der 70er Jahre. Ich will unbedingt bei einem Live-Konzert von Led Zeppelin und Crosby, Stills, Nash & Young dabei sein.

Repost 0
Published by Winterbiker
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : sidecar-adventure-team
  • sidecar-adventure-team
  • : Motorrad-Gespann-Reisen, Abenteuer, Gespannzeitung, Gespannnews, News von der Redaktion "Wir Winterfahrer" und Sidecar Adventure Team, Multimediavorträge, Bücher, Filme, DVD, Sidecar-Traveller
  • Kontakt